Leider kannst Du hier nichts sehen.

Bitte sieh Dir diese Seite auf einem größeren Bildschirm an. Wenn Du dein tablet quer hälst funktioniert es vielleicht auch (ab einer Aufösung von 1024px;

Illustration Kakteen mit Schild Wo bin ich?
Illustration Apfel

Selber machenSo kochst du leckeres Apfelmus

Es gibt sehr viele Apfelsorten, weit über 1.000 deutschlandweit und sie haben sehr beeindruckende Namen: Jacob Lebel, Erwin Baur, Gloria Mundi, Roter Eiserapfel, Krumpeter, Rote Walze, Berliner Schafsnase und so weiter.

  • Zutaten Das brauchst du

    Für 4 Personen

    • 1kg Äpfel
    • 5 EL Zucker
    • 1 Päckcheen Vanillezucker
    • 1/2 Zitrone

Bei dieser großen Sorten-Auswahl ist es gar nicht so einfach, eine geeignete Sorte für das Apfelmuskochen zu finden. Wichtig bei der Auswahl ist eine harmonische Ausgewogenheit zwischen Säure und Süße im Apfel. Besonders gut zum Apfelmuskochen eignen sich die Streuobstsorten Gravensteiner, Jacob Lebel, Goldparmäne und Korn- oder Augustäpfel.

Leckeres Apfelmus kann man ganz einfach selber kochen und pur oder zu frischen Eierkuchen oder Kartoffelpuffern genießen. Die Zubereitungszeit für das Apfelmus beträgt etwa 30 Minuten.

So geht’s:

Zunächst wird die halbe Zitrone ausgepresst und der Saft zusammen mit den 5 EL Zucker, dem Päckchen Vanillezucker und 125 ml Wasser in ein Kochtopf gegeben.

Danach werden die Äpfel geschält, geviertelt, entkernt und in kleine Würfel geschnitten. Dabei solltet ihr darauf achten, die Kerngehäuse sorgfältig herauszuschneiden, damit am Ende keine harten Fasern im Apfelmus sind.

Die Apfelwürfel werden zu den anderen Zutaten in den Kochtopf gegeben und darin aufgekocht. Mit einem Topfdeckel abgedeckt, lässt man das Ganze für etwa 15 bis 20 Minuten weiterköcheln. Die Äpfel sollten dann weich sein und zerfallen. Mit einem Kartoffelstampfer werden die Würfel gleichmäßig zerstampft und das Apfelmus auf die gewünschte Feinheit gebracht. Eventuell muss noch ein bisschen nachgesüßt werden.

Für eine besonders feine aromatische Note empfiehlt sich die Zugabe von Zimt. Dazu wird eine Zimtstange beim Kochen hinzugefügt und vor dem Stampfen wieder herausgenommen. Alternativ kann am Ende auch einfach etwas Zimtpulver hinzugegeben werden.

Fertig ist dein mit Liebe selbstgemachtes Apfelmus! Hmm!

Apfelmus eingemacht im Glas

Das Apfelmus kann auch auf Vorrat zubereitet werden. Dazu wird das noch warme Apfelmus in vorher mit heißem Wasser ausgespülte Gläser gefüllt und mit einem Deckel fest verschlossen. Es sollte im Anschluss dunkel, kühl und trocken gelagert werden und ist so bis zu einem halben Jahr haltbar.

Hier gibt’s noch mehr zum Thema Streuobstwiese